Buchempfehlungen

04.07.2024

Zwei sächsische Landesämter, das für Archäologie und das für Geobasisinformation, haben gemeinsam einen sehenswerten Bildband herausgegeben: „Höhenflüge – Luftbilder und Archäologie in Sachsen“

          Das 240-seitige Buch stellt eingangs die Methoden der digitalen Landvermessung in 2D und 3D vor und welche Wege es zur Prospektion gibt. Es schließt sich die Vorstellung der Luftbildprospektion der Archäologie an und wie sich diese Erkenntnisgewinnung in Sachsen in den vergangenen gut 30 Jahren entwickelt hat. Der Luftbildband führt im Hauptteil durch die Epochen menschlicher Besiedlungsgeschichte auf 94 Doppelseiten. 94 mal werden Ansichten von oben erklärt, die die Spuren menschlicher Bauwerke, Hinterlassenschaften und Besiedlungsreste auf teils beeindruckende Weise sichtbar machen.

           Die Landesämter beschreiben ihr Buchprojekt in ihren Buchvorstellungen wie folgt: „Überreste aus prähistorischer Zeit, aber auch aus dem Mittelalter, der Neuzeit und Moderne liegen meist unter der Erde. Sichtbar werden sie im Zusammenspiel von Archäologie und Vermessung, auch ohne Ausgrabungen: durch Luftbilder und Laserscan-Aufnahmen. Eine deutschlandweit einmalige Kooperation zwischen Archäologie und Vermessung hat jetzt einen eindrucksvollen Bildband mit spektakulären Aufnahmen von archäologischen Denkmalen aus Sachsen hervorgebracht.“

          Das Buch ist mit einem stabilen Hardcover-Umschlag 28,5 x 21,5 cm ausgestattet und ist durchgehend, meist mit ganzseitigen Luftaufnahmen bebildert. Man hat kein hochtrabendes, trockenes Fachbuch in der Hand, sondern wird in einer nichtakademisch verständlichen Sprache durch das Thema geführt. Die Gestaltung ist ansprechend, modern und unterhaltsam und im für die Erscheinungen des Landesamts für Archäologie typischen Design.
          Wer sich für Heimat- und Denkmalgeschichte interessiert, wird noch viele Ideen bekommen, wo man einmal eine Draufsicht angehen könnte oder sich Vorschläge für Überflüge finden. Da der Band repräsentativ Objekte in Sachsen abdeckt, ist es leider unmöglich, alle Regionen flächendeckend darzustellen. Eine Karte auf Seite 237 liefert eine Übersicht dazu. Leider sind einige Regionen übermäßig dargestellt (Lommatzscher Pflege, Region Leipzig/Halle), während andere leider außen vor bleiben (Dresden, Osterzgebirge, Laussnitzer Heide). 

     Mein Fazit: Trotzdem gibt der Luftbildband einen spannenden, gut aufgemachten Einblick in die Luftbildarchäologie in Sachsen und garantiert eine spannende Lektüre. Den Preis von 18,50 € finde ich, gemessen an Unterhaltungswert, Gestaltung und Umfang, sehr günstig.


Hier der Link zu Buch und Verlag, aber bitte in einer regionalen Buchhandlung einkaufen:

25.06.2024

Der OUTDOOR Wanderführer „Forststeig Elbsandstein von Schöna nach Bad Schandau“ ist als Band 503 der Outdoor Handbücher im Conrad Stein Verlag erschienen. Er umfasst 128 Seiten mit 54 farbigen Abbildungen sowie 8 Kartenskizzen im Maßstab 1:60.000, 7 farbigen Höhenprofilen und einer farbigen, ausklappbaren Übersichtskarte.

          Der Wanderführer stellt in sieben Etappen den Elbsandstein Forststeig vor, der 105 Kilometer durch das linkselbische Elbsandsteingebirge führt und zur Nutzung der Waldübernachtungsstätten einlädt.

          Der Wanderautor Julian Gick (31) aus dem hessischen Eichenzell legt mit dem vorliegenden Band seinen zweiten Wanderführer vor. Er führt den Leser ins Gebiet des sächsischen Elbsandsteins ein, stellt die relevanten Sachgebiete des Tourismus und der Geschichte der Region vor. Er bereitet den angehenden Forststeigwanderer auf die sieben Tagestouren und auf nötige Maßnahmen wie Nahrungsmitnahme und Wanderausstattung vor und lässt es ihm offen, die Touren mit oder ohne Waldübernachtung anzugehen.

          Die sieben Tagesrouten liegen im Mittel bei 15 Kilometer, wobei die kürzeste 9,9, die längste 22,9 Kilometer umfasst. Der Wege verlaufen ausnahmslos durch die Natur, Verkehrsstraßen werden lediglich gekreuzt. Der Autor beschreibt die Touren absolut nachvollziehbar, macht auf Gefahren und Abzweige deutlich aufmerksam und lockert die Beschreibungen der Tagesetappen mit historischen Einfügungen unterhaltsam auf.

          Die optische Gestaltung des Wanderführers finde ich sehr ansprechend, zumal auf lange Textstrecken verzichtet wurde, Bildmaterial sehr auflockernd eingearbeitet und die Kartenskizzen absolut exakt und mit vielen eindeutigen Beschreibungen dargestellt sind. Das handliche Format von 11,1 x 16 cm passt in jedes Rucksack-Außenfach oder die Innentasche der Wanderjacke. Das Cover wurde robust und dick kartoniert gewählt und hält auch mal Feuchtigkeit aus.

          Ganz ehrlich, der OUTDOOR Wanderführer „Forststeig Elbsandstein von Schöna nach Bad Schandau“ macht Lust, aus der Bequemlichkeitszone rauszukommen und selbst als Einheimischer mal eine Woche frei zu machen und sich auf dieses Wanderabenteuer einzulassen. Zugegeben, sechs Waldübernachtungen mögen nicht jedermanns Sache zu sein, doch kann man die Tagestouren ja auch peu a peu angehen.

          Mein Fazit: Für günstige 12,90 € erwirbt man eine super gemachte Anleitung für bis zu sieben Tage pures Abenteuer in der Wildnis der Sächsischen Schweiz.


Hier der Link zu Buch und Verlag, aber bitte in einer regionalen Buchhandlung einkaufen: